Gott ist Liebe

“Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.” (Johannes 4.16)

Die Liebe – eine Herzensangelegenheit

Die Liebe ist eine Herzensangelegenheit. Es braucht eine sanfte Annäherung zur Liebe, denn sie bringt Heilsames für deinen Körper, deinen Geist und deine Seele.

Liebe ist eine Zuversicht und Zuflucht. Sie zeigt uns, welchen Weg wir bestenfalls wählen können, um vom “Leiden der Unzufriedenheit” befreit zu sein, befreit zu werden und befreit zu bleiben.

Die Unerfülltheit – ein Hinweis der Liebe

Die Unerfülltheit ist ein Hinweis der Liebe. Sie weist darauf hin, dass die Richtung im Leben verändert werden will.

Eine Richtungsänderung ist meist nicht so leicht, wenn man keinen Zugang zur Liebe hat, die Vorgänge des Lebens und deren Wirkungen noch nicht so gut erkennen und dadurch auch noch keinen guten Zugang zu sich selbst finden kann / konnte.

Fehlt der Zugang zur Liebe und zu sich selbst, um wirklich sich selbst und die anderen zu lieben und lieben zu können, wird sich die Unerfülltheit im Leben der Menschen auf verschiedene Weise und Bereiche bemerkbar machen. Deutlich spürbar betroffen sind folgende Bereiche: Partnerschaft, Ehe, Familie, Sexualität, der alltägliche Broterwerb und / oder das Lebensende, wenn der “Tod vor der Tür steht”.

Die Qualitäten der Liebe?

(1. Korinther 13, 4- 7 und 12 – 13, Lutherbibel 2017)

“4 Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf, 5 sie verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu, 6 sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit; 7 sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles.”

Wir werden uns mit den Qualitäten der Liebe beschäftigen und untersuchen, wie Du diese Qualitäten der Liebe in Dein Leben verwirklichen kannst. Ich beziehe den Körper, den Geist und die Seele als ein wirksames Ganzes mit ein.

12 Wir sehen jetzt durch einen Spiegel in einem dunklen Bild; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, gleichwie ich erkannt bin. 13 Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.

In meiner Arbeit befinden wir uns auf einem gemeinsamen Weg in Richtung Liebe unter der Leitung der Liebe. Es geht um die Selbsterkenntnis und darüber hinaus um die Erkenntnis der unermesslichen großen Liebe, die uns tagtäglich trägt. Die Verbindung zwischen dir und der Liebe (Gott) ist ein lohnenswertes Ziel, welches Trost, Ermutigung, Erbauung, Heilung, Kraft und Zuversicht nach sich zieht.

“Der heilsame Geist Gottes lässt als Frucht eine Fülle von Gutem wachsen, nämlich: Liebe, Freude und Frieden, Geduld, Freundlichkeit und Güte, Sanftmut, Treue, Bescheidenheit und Selbstbeherrschung.” (Galater 5, 22-23)

Kannst du dir vorstellen, dass es die Liebe wirklich gibt, die uns leitet und lenkt? Ziehe es einfach in Betracht und als eine wahrhaftige Möglichkeit, dass du dich an der Liebe orientieren kannst, die dich liebt und so annimmt, wie du bist.

Was ist Glaube?

Der Glaube ist ein geistiger Zustand – eine geistige Haltung, die in eine heilsame oder auch unheilsame Richtung wirken kann. Hier können wir ganz realistisch zwischen gut und weniger gut (böse) unterscheiden. Jeder kann das in seinem Leben tagtäglich sehen und erleben.

Der Glaube ist eine Aktion oder Reaktion. Das Wort (oder mehrere Worte), welches gehört und angenommen wird, wird lebendig. Ein vollkommenes Überzeugtsein (absolute Gewissheit) vom Wort, welches du hörst, setzt sich in Bewegung. Das Wort realisiert und verwirklicht sich. Es passiert etwas, auch in negativer Richtung, je nachdem, was du hörst und glaubst. Dazu gehören auch deine Gedanken, die sich in dir befinden und abspielen. (zum Beispiel der Zweifel)

Der Zweifel – ein Einfallstor zur Negativität und zum Leiden

Der Zweifel ist ein Einfallstor zur Negativität und zum Leiden. Er ist der “Gegenspieler” vom Glauben und beschert Unsicherheit, Wankelmut, Entscheidungsschwierigkeiten, Schwermut, Energieverlust und möglicherweise auch die Entstehung von Depressionen und anderen Beschwerden.

Das Erleben der Unzufriedenheit ist ein Leiden, in dem wir Menschen hier auf Erden leben müssen. Die Zuflucht zur Liebe gibt Hoffnung, schenkt Kraft, Stabilität und nimmt dir die Angst.

Das Leiden in all seinen Ausdrucksformen – Geburt, Alter, Krankheit und Tod – und die Angst vor dem Sterben, vor Schmerzen, Gewalt und Verlust – ist ein all durchdringendes Leiden. Jeder Mensch ist im Leben davon betroffen und wird davon berührt.

Das Gute daran ist, wir sind nicht allein mit diesem Phänomen. Wir sind in der Lage miteinander zu teilen und können uns gegenseitig Zuspruch, Hoffnung und Hilfestellung geben.

Wir werden uns gemeinsam auf der Weg zur Liebe begeben, uns der Liebe vollständig anvertrauen und uns Heilung von der Liebe zukommen lassen.

Die Zuflucht – ein Halteseil in guten wie in schlechten Zeiten

Es ist gut, im Leben ein Halteseil zu haben, an dem man sich orientieren, ausrichten und auch festhalten kann. Eine Zuflucht ist ein Halteseil in guten wie in schlechten Zeiten.

Die Liebe – eine Zuflucht und Halteseil

Die Liebe ist eine Zuflucht und ein Halteseil. Sie gibt den Menschen Kraft, baut mit ihren Worten auf und tröstet in Zeiten, in denen Bedrängnis, Negativität oder Ablehnung erscheinen. Die Liebe ist eine Lampe in der Dunkelheit und lässt den Menschen im Licht voranschreiten, sodass wir alle Hindernisse auf unserem Weg gut erkennen können. Die Liebe schenkt uns Halt, Stabilität, Zuversicht, Freude, Dankbarkeit und in jedem Moment ein neues Leben.

Die Aufgabe – Hindernisse auf dem Weg zur Liebe erkennen

Die Liebe will, dass wir glücklich sind. Unsere Aufgabe ist es, alle Hindernisse auf unserem Weg zur Liebe zu erkennen, um diese dann der Liebe zu übergeben und unsere Wege von der Liebe bereinigen zu lassen, sodass nichts mehr zwischen uns und der Liebe steht.

Ohne Erkenntnis der Hindernisse und Bedrängnisse in unserem Leben können wir der Liebe leider noch NICHTS übergeben und SIE für uns arbeiten lassen. Aus diesem Grund wenden wir uns der Selbsterkenntnis zu, um die Liebe auch in Anspruch nehmen zu können.

Es geht in die Tiefe und um das Erkennen, was in Deinem Leben wirkt und all das zur Auflösung zu bringen, was Dich unzufrieden sein lässt.

Die Liebe wird Dir helfen, deinen Körper und Seele von den Bedrängnissen / Hindernissen aus der Unzufriedenheit reinigen zu lassen, um die Liebe in deinem Herzen wieder aufnehmen zu können, sodass du in der Lage bist, die Gaben der Liebe wieder freudvoll zu erleben und zu fühlen.

Wir werden uns der Liebe zuwenden und alles, was zwischen Dir und der Liebe steht, erkennen und beiseite räumen (lassen).

Alles Liebe

(Gott ist Liebe!)

Carmen

Impressum/Datenschutz

Nach oben scrollen